Rechtliches

1 - Urheberrecht und geistiges Eigentum

1.1 Die urheberrechtlichen Nutzungs- und Verwertungsrechte an allen Produktionen, Mustern, Arbeiten und Entwürfen stehen ausschließlich BAD ONE® zu, soweit nicht ausdrücklich Abweichendes vereinbart ist. Der Kunde erhält mit der Überlassung bzw. dem Kauf ein einfaches Nutzungs- und Verwertungsrecht in dem Umfang, wie er es für die uns angezeigte Nutzung, Präsentation, Bemusterung oder sonstige Zwecke benötigt.

 

1.2 BAD ONE® behält sich das ausschließliche Recht zur Produktion der Produkte jeglicher Art vor, die von uns entworfen oder bemustert worden sind. Wir haben jederzeit das Recht, zu eigenen Werbezwecken, insbesondere als Referenz oder in Imagebroschüren, eigenen Werbemitteln jeglicher Art oder im Internet zu Zwecken der Werbung für unsere Leistungen die für den Kunden entwickelten Entwürfen und fertigen Produkte abzubilden. Alle Zeichnungen und Entwürfe, auch wenn diese nicht mit unserem Logo versehen sind, verbleiben unser geistiges Eigentum und dürfen nicht ohne unsere ausdrücklichen vorherige Zustimmung in jedweder Form vervielfältigt werden.

 

1.3 Soweit der Kunde eigene Entwürfe beisteuert oder eine konkrete Gestaltung vorgibt, haftet er für die Freiheit von entgegenstehenden anderweitigen Urheberrechten und stellt uns von allen etwaigen diesbezüglichen Ansprüchen frei.

 

1.4 Eine Schutzrechtsrecherche führen wir nicht durch, übernehmen also insofern keine Verantwortung für die Freiheit von gewerblichen Schutzrechten.

2 - Irrtümer des Kunden und nachträgliche Änderungen

BAD ONE® ist nicht verantwortlich für vom Kunden unbeanstandet gebliebene Irrtümer und Fehler des abschließenden Entwurfes, sofern der Kunde den Entwurf freigegeben hat. Nachträgliche Änderungswünsche des Kunden nach Freigabe des Abschlussentwurfes werden gesondert zu angemessenen Konditionen berechnet.

3 - Entwürfe und Abweichungen

3.1 BAD ONE® ist bestrebt, alle vom Kunden erteilten Vorgaben zu berücksichtigen, weisen jedoch darauf hin, dass dies nicht in jedem Fall möglich ist. Der Kunde bestätigt den abschließenden Entwurf, bevor die Produktion beginnt.

3.2 Alle Entwürfe dürfen wir zu angemessenen Konditionen berechnen, sofern der Auftrag nicht erteilt wird oder unsere Entwürfe oder Muster nach unserer schriftlichen Genehmigung durch andere Hersteller produziert werden.

 

3.3 Farbabweichungen der Wiedergabe am Bildschirm, gedruckten Mustern und der letztendlichen Farbe am Produkt sind unvermeidlich und berechtigen nicht zur Beanstandung.